Dienstag, 6. Juni 2017

Es hat mich sowas von erwischt...


Gibt es ein Mittel gegen ganz akute Blogunlust?
Ich brauch einfach mal eine lange Pause...
Vielleicht hilft es...
So ab und an werde ich mal ein Bild meiner Stoffstückeleien zeigen, ansonsten wünsche ich Euch einen wunderschönen Sommer, habt´s gut!

Marit

Donnerstag, 27. April 2017

Frühlingsjäckchen

...ganz weiß verschneit war unser Garten, als ich gestern nach dem Aufstehen aus dem Fenster schaute.
Der Winter kann es in diesem Jahr nicht lassen, legt seine weißen kalten Spuren immer wieder von neuem auf Gänseblümchen, Narzissen und Obstbaumzweige.


Ich glaub ich muss dem Frühling ein wenig auf die Sprünge helfen. Vielleicht mit einem Frühlingsjäckchen voller Blüten und Blumen.


 Das Blusonjäckchen Frau Tomma von Schnittreif hatte ich schon einmal in marine ausprobiert. Diesmal habe ich es um zehn Zentimeter ( bei 180cm Körpergröße) verlängert. So funktioniert es auch mit einem kürzeren Shirt.


 Auch die Ärmel haben einen Bündchenabschluß bekommen. Dafür habe ich den Jaquardjersey von der linken Seite verwendet.


Eigentlich werden nur die beiden Vorderteile gedoppelt und das Rückenteil bekommt einen Versäuberungsstreifen. Weil noch genügend Stoff übrig war schnitt ich auch das Rückenteil zweimal zu und konnte so den Halsausschnitt gleich im Ganzen sauber verblenden.


Hoffentlich blüht es in unserem Garten bald genauso üppig, wie auf meinem Frühlingsjäckchen.

...sonnige Tage wünscht Euch, Marit

die auch wieder mal bei Rums vorbeischaut...

Dienstag, 18. April 2017

Für jedes Wetter gut eingepackt...


...denn wir sind ja nicht aus Zucker ! 

Praktisch, so ein Stoff, einfach mal drüberwischen und ratzfatz sind alle Kleckerspuren wieder weg...obwohl, bei diesem Muster sieht man sie eh kaum...

Die Jacke hat sich ein kleines Fröschlein von mir gewünscht, da sag ich doch nicht nein!



Die passende Größe des IZZY-schnitts von Farbenmix hatte ich sogar noch kopiert in der Tüte...

...nicht zu dick gefüttert und reichlich zugeschnitten passt auch noch eine Fleccejacke drunter!
Ich mag gern einen flutschigen Futterstoff in Jacken, da kommt kind viel besser allein hinein...


...und etwas zum Aufhängen und ein Kinnschutz am Reißverschluss darf nicht fehlen...

Stoff: außen -Swafing, Kiss the Frog
innen - Steppfutter und Jersey aus der Restekiste
Schnitt: Izzy von Farbenmix

Mittwoch, 12. April 2017

Stoffstückeleien 4/12

 ...alle Stoffe lagen noch auf dem Tisch, also hab ich gleich noch den Aprilblock genäht. Irgendwie kommen wir da ja nicht so richtig weg vom Geschirr. Erst der  "Broken Dishes", nun  "Dresden Plate".
 Die Form hat mich jedoch eher an eine Blume erinnert. Und das passt ganz wunderbar in den April...
 

 Diesmal konnte ich mehrere der Stoffe gut unterbringen. Sie ergänzen sich ja vom Farbspektrum alle sehr gut. Es war schon eine Umstellung, von den Half-Square-Triangles (=HSTs) nun zu so einer komplexeren, handgenäten Applikation. Jedoch mag ich es mit der Hand zunähen. Es strahlt ganz viel Ruhe aus und so freute ich mich auf die neue Herausforderung.


 Vorher musste allerdings wieder akurat zugeschnitten und die Spitzen ausgeformt werden. Damit mir das Spitzen ausbügeln ganz genau gelingt, hab ich die Rechtecke vorher längs gefaltet und vorsichtig einen Bruch gebügelt. So konnte ich die Naht dann ganz genau auf den mittigen Bruch legen und die Spitze wurde schön symetrisch.






Um die Teile für den neuen Block zurechtzulegen, hole ich mir immer nochmal die schon fertig genähten Blöcke dazu. Meistens merke ich dann noch die eine oder andere Unstimmigkeit.
Aufgenäht hab ich dann alles mit der Hand. Das hat gar nicht solange gedauert. Den weißen Kreis hab ich doppelt zugeschnitten, damit man die bunten Stoffe nicht so durchleuchten sieht....




Für die tolle Anleitung möchte ich mich diesmal bei Andrea herzlich bedanken, und Euch noch ein Bild von den nun fertigen Blöcken da lassen...


...einen fröhlichen,bunten April...,
Marit

 #12blöckeapril

Dienstag, 11. April 2017

Für uns entdeckt...


...haben wir die himmlische Vani, von Himmelblau...


...ein gemütliches Sweatkleid, Shirt oder Tunika in 3 verschiedenen Längen, nach Wunsch auch hinten verlängert, mit Kapuze oder wie hier, mit großem Kragen.


...sportlich, gemütlich, mit einigen süßen Details verziert wird daraus ein gutangezogenPullover für den ganzen Tag. 
Beim ersten Mal hab ich eine Kapuze genäht, aber auch der große Kragen ist ziemlich praktisch und ersetzt schon mal das Halstuch, auch in der Jacke...


Schnitt: himmlische Vani
Stoff: örtliches Stoffgeschäft, dünner Jersey


Samstag, 1. April 2017

Stoffstückeleien 3/12

...sozusagen, auf den letzten Drücker!
Aber ich habs noch geschafft...das Nähen, das Posten nicht.
Dafür könnte ich jetzt gleich weitermachen, mit dem Aprilblock.
 Etwas überrascht war ich schon, als ich ihn heute gesehen habe. Irgendwie hatte ich mich gerade so  mit diesen HSTs ( Half Square Triangles) arangiert.
Nun also ganz etwas anderes.

Doch bevor ich mir darüber Gedanken mache, mein Märzblock...



Die Anleitung für diesen Broken Dishes Block kam von Verena.
Broken Dishes, zerbrochenes Geschirr...wie bunte Scherben leuchten die einzelnen Teile, scheinbar durcheinander, aber wie kann es beim Patchwork anders sein, doch geordnet...
mit jedem Block überkommt mich die Lust noch mehr davon zu nähen...ein bisschen mehr Zeit und Muse, irgendwann...




wunderschöne Frühlingstage,...
marit

#12blöckemärz

Donnerstag, 16. März 2017

Augen zu und durch...

...beim Nähen braucht es manchmal schon ganz schön viel Mut. Zum Beispiel wenn man Lieblingsstoffe anschneidet...oder einfach so ohne Schnitt etwas ausprobiert, was einem schon länger durch den Kopf schwirrt...


Ich hab mir schon seit einiger Zeit eine schöne Tasche für jeden Tag gewünscht...schlicht und geradlinig, geräumig, praktisch...mit nicht zuviel ( dann suche ich ewig) und nicht zuwenig ( sonst wühle ich immer einmal rundum, und empfindliche Dinge leiden) Platz...


 ...snappap wollte ich unbedingt mit verwenden, ein paar schöne Detailnähte...


 ...A4 muss hineingehen, eine Brotbüchse...etwas Krimskrams...


 ...eine Reissverschlusstasche für wichtige Dinge...


...irgendwann hab ich dann den Mut zusammengenommen und einfach drauflos gebastelt...ist ja nicht die erste Tasche...trotzdem war etwas Herzklopfen dabei...jetzt passt alles...ich mag sie...

Schnitt: selbstgebastelt
Stoff: Farbenmix London
Snappap hellbraun

dann mal RUMS

Freitag, 10. März 2017

...ein neuer Liebling...

...nach dem der letzte Liebling sehr gern getragen wurde, das mittlere Töchterlein ihn aber im Urlaub ausgeliehen und verbummelt hat, musste ein neuer her...


 ...genäht wieder aus dem genialen Jaquardjersey in Doublefaceoptik, total weich und federleicht.


 Der Schnitt ist von seinem Lieblingssweatshirt abgenommen.


...der wird so schnell nicht wieder verborgt!

Schnitt: vom Lieblingssweater
Stoff: Jacquardjersey Jack uni von Swafing

Dienstag, 28. Februar 2017

Wenn Kleine Mädchen groß werden...

 ...dann wünschen sie sich zum Fasching kein Rosarüschenprinzessinnenkleid, kein Schnecken- oder Clownskostüm...


...dieses Jahr bei uns : ein schrecklich cooles Radattelkind...
Vorbild für das Kostüm: Astrid aus dem Film " Dragons - Die Reiter von Berk"
...ein paar Lederreste, Nieten, Ringe und Fell...besonders orginalgetreu hat ja der beste Papa der Welt gearbeitet...


...hoffentlich bringt sie keinen Drachen mit heim...

Hellau...Marit, die froh ist, dass dieser Tag auch bald wieder sein Ende hat...

Crea-dienstag

Donnerstag, 23. Februar 2017

Glück in der Liebe...

...Pech im Spiel, oder andersherum?
Schon als Kind hab ich bei sämtlichen Verlosungen die Nieten herausgeangelt, während meine Schwester einen Hauptpreis nach dem anderen nach Hause getragen hat, Ringeltauben, Hasen, sogar eine Gartenbank war dabei...


Der Spruch von dem Glück und dem Pech war für mich in dem Moment nur wenig tröstlich. 
Umsomehr hab ich mich gefreut als mir mein Glück im Dezember bei den Lieblinks hold war.
Jeden Freitag kann frau Genähtes aus Lillestoffen in die Linkpartie einstellen und das Los entscheidet, wer ein Stoffpaket von Lillestoff erhält. Wie hab ich mich nun über meinen Gewinn gefreut -
knapp zwei Meter Sweat Eispusteblume war darin!



Genäht habe ich mir daraus einen Sweatrock nach dem "Farbenmix" Schnitt Römö. Der Stoff ist schön fest, er lies sich wunderbar covern und fühlt sich trotzdem ganz weich an. Natürlich war noch was übrig, darauf freut sich schon eine der Mädels...


 Zum Rock passt ganz prima meine neue Jacke Tomma von Fritzi/ Schnittreif 
 So eine hat mir grade noch zu meinem Glück gefehlt! Ein prima Basicschnitt, bei mir aus zweifarbigen Sweat von Swafing.
Die vorderen Seitenteile sind gedoppelt. Hinten betont ein kleiner Bündchenstreifen den angesagten Blousontrend.


Am Rückenteil wird der Halsausschnitt mit Schrägstreifen versäubert. Da graut es mich ja immer ein bisschen davor. Irgendwie macht der Jerseystreifen immer was er will.


Doch diesmal hab ich ihn gebändigt! Auf dem Nähtisch stand noch die Sprühstärke vom patchen. Die eignet sich auch hervorragend um widerspenstige Jerseystreifen in Form zu bügeln!


Sieht man mir die Freude an?...das ist doch mal ein Grund zum rumsen...und Glück in der Liebe hab ich trotzdem noch!

Stoff: Lillestoff, Swafing
Schnitt: Rock- Römö von Farbenmix
Jacke: Frau Tomma von Fritzi/Schnittreif

Samstag, 18. Februar 2017

Stoffstückeleien 2/12

... Teil zwei des Quiltprojektes "6 Köpfe 12 Blöcke" !
Seit Anfang Februar gibt es bei Nadra von ellisandhiggs die Anleitung für den Februarblock zu sehen.
Es macht einfach Spaß durch ihren Blogg zu scrollen. Sie macht nicht nur wunderschöne klare, aufgeräumte Bilder. Die Erklärungen und Grafiken sind übersichtlich und auch für Anfänger prima nachzuvollziehen.
Und so fiel es mir wirklich leicht den zweiten Block des Projektes umzusetzen.


Die Auswahl der Stoffe ging ziemlich schnell. Den Januarblock finde ich etwas zu unruhig. Ich habe mir nun vorgenommen nicht mehr als drei gemusterte Stoffe pro Block zu verwenden.
Das weiße Leinen möchte ich als verbindendes Element immer dabeihaben.
Ob meine Vorgaben umsetzbar sind weiß ich im Moment noch nicht, denn die restlichen Blöcke sind noch geheim.
Das Zuschneiden ging dank des Inchlineals schon etwas leichter von der Hand. Auch die Unterlage erweist sich als unverzichtbar, besonders beim Zuschneiden der Half-Square-Triangels.


 Wie schon beim letzten Mal hab ich dann noch ein bisschen mit den neun entstandenen Teilen herumgepuzzelt. Obwohl ich schon ganz genau wusste, wie ich die Teile zusammennähen wollte, finde ich diesen Teil beim Patchwork besonders faszinierend. Jede Farbe, jede Form ein bisschen verschoben ergibt ein ganz neues Bild, ein neues Muster...


Diesmal hab ich auch den Tipp mit der Sprühstärke ausprobiert. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, das vor dem Zuschneiden zu machen. Durch das Nassmachen und das Bügeln hat sich vorallem der Leinenstoff etwas verzogen. Zum Glück mussten die HST`s nach dem Zusammennähen nochmal zurechtgeschnitten werden.
Ansonsten hat es sich sehr gut bewährt. 


" Churn Dash" nennt sich dieses traditionelle Muster. Bei Nadra kann man auch etwas über seine Geschichte erfahren. Zwei Blöcke sind schon fertig. Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht!


Dem "6 Köpfe"-Team,diesmal besonders Nadra, ein herzliches Dankeschön!

Marit

Freitag, 10. Februar 2017

warm und kuschlig



 ...himmlische Vani, was für ein Name!...für ein ebook...
zumindest himmlisch warm, aus Stepper von Lillestoff...


...ganz schlicht, nur etwas verziert mit Snapppapp, diesmal ausgestanzt und aufgesteppt...
an dem Schnitt gefällt mir besonders das längere Rückenteil... 







Donnerstag, 2. Februar 2017

Sie ist fertig...

...ich gebs zu, eigentlich schon eine Weile,
 

aber noch ein bisschen unperfekt...
....die Knöpfe!!!
 

...eigentlich fehlen da noch zwei ...


...und trotzdem mag ich sie schon sehr, möchte sie am liebsten garnicht mehr ausziehen...
Das Besondere an dem Schnitt ist, dass sie von oben nach unten gestrickt ohne Seiten-, Ärmel- oder Schulternähte auskommt. Am Ende müssen nur noch die Fäden verstochen und die Blende angestrickt werden.
 

Die Entwürfe von Isabell Krämer faszinieren mich immer wieder. 
Es macht sehr viel Freude ihren Entwürfen zu folgen.

marsa allam von Isabell Krämer
das Garn von Holst , HolstCoast, eine Mischung aus Merino Lammwolle und Baumwolle, mit einem sehr angenehmen Tragegefühl
doppelfädrig gestrickt, mit 350 gramm Wolle
 
rums und tschüß

Eure Marit



Montag, 23. Januar 2017

Stoffstückeleien 1/12


Meine Stoffe für den Quiltalong habe ich Euch schon vorgestellt. Fast wäre meine Teilnahme an der Stoffauswahl gescheitert. Meine Vorräte im Stoffregal sind sehr geschrumpft und gaben keine passenden Stoffe für so ein großes Vorhaben mehr her. Auch meine Restekiste wird von meinen Nähschülerinnen immer wieder geplündert.
Obwohl mir auch die fröhlichbunten Stoffe sehr zusagen, hab ich mir für unser Sofa im Wohnzimmer eher etwas zurückhaltendere Stoffe vorgestellt. Letztendlich wurde ich dann doch noch bei "Stoff und Stil" fündig.

 Die blaugrünen Designs sollen die ruhige Basis bilden, der rotgemusterte Stoff einige farbige Akzente setzen.
Den schwarzweißen Stoff mit den geometrischen Linien bestellte ich für die Rückseite gleich mit.

Ziemlich schnell hab ich mich für die ersten Stoffe entschieden. Der dunkelblaue Sternenstoff und der rotgemusterte Stoff sollen, wenn möglich, in jedem Block enthalten sein. Außerdem möchte ich jedesmal einige Teile aus einem hellbeigen Leinenstoff ergänzen. Um eine Vorstellung von so einem Samplerquilt zu bekommen hab ich mir erstmal einige Beispiele bei Pinterest angeschaut. Besonders gut gefallen mir die, welche durch die Stoffauswahl einige verbindende Elemente haben...
 

Für das Zuschneiden hab ich länger als für das Nähen gebraucht. Bis jetzt konnte ich nur die Incheinteilung meiner Schneidematte nutzen. Das passende Lineal musste ich erst bestellen. Ich hab mir jeden Schnitt dreimal überlegt und ständig nachgemessen ...
  Trotzdem hat alles gepasst. Bin ich froh...


 Den Block Rolling Stone hat Dorthe vom 6 Köpfe12BlöckeTeam ganz prima erklärt. Vielen Dank für Eure Mühe und Eure tollen Erklärungen!


 Auch wenn ich bei diesem tollen Projekt mitmache bleib ich trotzdem absichtlich ein bisschen außen vor. Ich mag mich einfach nicht bei Facebook und Co anmelden.


Ich bin mir sicher mein Quilt wird auch ohne gelingen...wenn ich mir vorstelle wie das vor hundert Jahren so war...